Neelakanteshs Imkerei

Der Bienenzüchter, dessen wilder Honig die Märkte im Flug erobert.

Neelakantesh lebt im Bundesstaat Karnataka. Das Dorf, aus dem er stammt, liegt in einer der unterentwickeltsten Regionen in Karnataka. Die meisten Familien sind Bauern, sie alle sind abhängig von dem von Dürre bedrohten Land. So wundert es nicht, dass gerade die vielen jungen Menschen versuchen, sich von dieser Abhängigkeit zu lösen und in die Städte zu ziehen. Dort begeben sie sich auf die Suche nach anderer Arbeit fernab der Landwirtschaft.

Nicht so Neelakantesh. Vor ziemlich genau zehn Jahren begann der heute 30-jährige mit dem Züchten von Bienen. Zunächst startete er mit einer kleinen Imkerei, mit der er ein Ziel verfolgte: er wollte die biologische Vielfalt in der Region, in der er lebt, erhöhen. Neelakanthesh wusste, wie wichtig die Bienen für die Bauern in der Region sind. Denn mit ihrer Hilfe beim Bestäuben der Pflanzen sind sie unmittelbar an der Höhe der Erträge beteiligt.

Neelakantesh wusste jedoch auch, dass der reine Honig auch für die Ayurveda-Medizin benötigt wird. Es gibt keinen vergleichbaren Wirkstoff als diesen reinen Honig und aus genau diesem Grund er heute mehr als gefragt denn je! Mit einer Investition von ‚Be!Fund‘ schaffte Neelakantesh des Ausbau von seiner Zeit acht auf heute sage und schreibe 75 Bienenstöcke. Dadurch ist er in der Lage, ganz Karnataka mit seinem reinen Honig zu beliefern.

Mit der Expansion seines Unternehmens wird Neelakantesh nun einen neuen Job für einen Angestellten schaffen und schon bald wird er mehr als 160 Kilo Honig an Heilpraktiker liefern können. Ein Ende ist nicht in Sicht. Und nicht nur das: seine Bienen helfen den Bauern in der Region, ihre Erträge zu sichern und vielleicht sogar stetig zu steigern. Das nennen wir biologische Vielfalt in seiner reinsten Form!

Letztens haben Die kleinen Reporter von den Kinder-NAchrichten ‚Scrappy News‘ Neelakantesh besucht, aber sehen Sie selbst: